Claudia Schudel

KomplementärTherapeutin APM
Mit Eidgenössischem Diplom AkupunktMassage
Schmerztherapie

Dorfstrasse 34
8427 Freienstein
nach Vereinbarung
von Montag - Freitag möglich
Klosbachstrasse 116 (2. Stock)
8032 Zürich
nach Vereinbarung
jeweils Freitags möglich

Die Ganzheitliche Behandlung beginnt mit der Ohr-Kontrolle.

Über die Reflexpunkte am Ohr kann der energetische Zustand des Körpers abgefragt werden. In der Chinesischen Medizin wird der Körper, der Geist und die Seele als eine Einheit angesehen. Was den Körper schmerzt, lässt die Seele nicht kalt und umgekehrt. Die Behandlung wird dem energetischen Zustand des Körpers angepasst. Sie umfasst die Wiederherstellung der Flussbedingungen der Meridiane (Energiebahnen)  und die Therapie der Wirbelsäule und der Gelenke.

Die 5-Elemente

In der Chinesischen Medizin (TCM) wird den 5 Elementen grosse Bedeutung beigemessen. Dieses Wissen fliesst auch in die Akupunktur-Massage nach Radloff mit ein. Das Ziel ist es, die 5 Elemente im Gleichgewicht zu halten. Hier spielt nicht nur das Wissen über die Akupunktur und die Akupunktur-Punkte eine Rolle sondern auch das Wissen über die Nahrungsmittel und deren energetischer Eigenschaften. Werden in einer Mahlzeit Zutaten aus allen 5 Elementen beigegeben, schmeckt das Essen besonders gut und ist bekömmlich. Eine Schwäche in einem der 5 Elemente kann deshalb auch über die Mahlzeit beeinflusst werden.

Longitudinale Achse richten. (Soweit wie möglich ist der Klient immer abgedeckt.)

Sportler brauchen eine dopingfreie Therapie

Sportler schätzen diese Schmerztherapie ohne Medikamente. So können sie sicher sein, nicht in der Doping-Falle zu enden. Durch den freien Energiefluss im Körper sind sie leistungsfähiger und können sich schneller regenerieren.

Transversale Achse, Beckengelenke richten. (Im Alltag ist der Körper mit einem Tuch abgedeckt.)

Skoliose - Therapie

Die Skoliose-Behandlung beginnt mit der Befunderhebung am Ohr um den energetischen Ist-Zustand zu eruieren. Mittels der SAM (Spannungs-Ausgleichs-Massage) werden über die Meridiane erste Blockaden im Energiekreislauf beseitigt. Das Becken wird frei beweglich gemacht mittels Griffen aus der APM/ESB oder der Reflektorischen Mobilisationstherapie (REMO). Ein frei bewegliche Becken ist die unumgängliche Voraussetzung für den Erfolg der Wirbelsäulentherapie. Muskelverspannungen werden mittels Inhibition, Farbakupunktur, etc. therapiert, so dass die Voraussetzung für die weitere Behandlung der Wirbelgelenke gegeben ist. Die nicht physiologisch artikulierenden Gelenke sind über die Ohrzonen eruierbar. Die Mobilisation der Gelenke und der Wirbelsäule wird daher immer individuell angepasst. Meine Arbeitsweise ist eine sanfte, nach Ohrbefund angepasste und sinnvolle Therapie, welche bei einer Skoliose in kleinen Schritten die Verkrümmung verbessern kann. Erfolgreiche Skoliose-Behandlungen werden über einen langen Zeitraum mit regelmässigen Sitzungen erreicht.